Tourisme Alsace France
Thematische websites
Mein Reisetagebuchs

Die Elsässische Weinstraße Die Sehenswürdigkeiten

Besuchen Sie auch:

Die Burgen der Elsässischen Weinstraße

Die elsässischen Burgen bieten herrliche Aussichten auf die Dörfer der Elsässischen Weinstraße.

Die bekannteste Burg ist die majestätische Haut-Koenigsbourg, auf der man neben kulturellen Angeboten ganzjährig auch vielseitige Veranstaltungen besuchen kann. Ganz in der Nähe von Kintzheim haben sich im Elsass unerwartete Gäste niedergelassen — die Greifvögel des Adlerfreifluggeländes. Prachtvolle Bauten aus Stein dominieren die Dörfer und zeugen von der bewegten Vergangenheit der Region. Besuchen Sie die Burgen von Ortenbourg in Scherwiller, die Burgen Haut-Andlau und Spesbourg oberhalb von Andlau, die Burg Landsberg in Heiligenstein oder die Burg Bernstein in Dambach-la-Ville.

Im Süden der Region können Sie auf Wanderwegen um die Burgen Saint-Ulrich, Girsberg und Haut-Ribeaupierre oberhalb von Ribeauvillé oder der Burg Trois Châteaux in Eguisheim herum wandern und den Blick auf die Rheinebene genießen. Auf der Hohlandsburg in der Nähe von Colmar finden im Sommer zahlreiche Veranstaltungen statt. Oder besuchen Sie die malerisch über dem Ort Katzenthal gelegene Burg Wineck und die geheimnisvolle Ruine der Engelburg, das "Hexenauge" in Thann.

Genießen Sie die großartigen Aussichten auf die Ebene von den Höhen dieser mittelalterlichen Bauwerke!

Notre sélection

Die schönsten Dörfer der Elsässischen Weinstraße

Genießen Sie die Reise durch typische Dörfer mit gepflasterten Sträßchen, alten Innenhöfen, bunten Fassaden, Befestigungsanlagen, Fachwerkhäusern, Zierfenstern, mit Blumen geschmückten Balkonen und lassen Sie sich vom Charme vergangener Zeiten verführen. Jedes Dorf hat seinen eigenen Charakter!

Andlau

Das Dorf liegt im Grünen, umgeben von Weinbergen und Wäldern und ist sowohl historische Stätte mit religiösem Kulturerbe und beeindruckenden Befestigungen, als auch ein Gastronomie- und Weinzentrum mit seinen drei Grands Crus: Kastelberg, Moenchberg und Wiebelsberg. Das Dorf liegt in herrlicher Lage an der Elsässischen Weinstraße und ist ein beliebtes Touristenziel.

Barr

Barr gehört zu den bekanntesten Weindörfern des Elsass! Ein Besuch ist daher für alle Liebhaber guter Weine ein Muss — insbesondere während der Wein-Messe Mitte Juli und anlässlich des Winzerfestes am ersten Oktober-Wochenende. Barr ist für seinen Grand Cru Kirchberg berühmt und lockt seine Besucher mit sieben weiteren Rebsorten, die an den Hängen der Weinberge des Kirneck-Tals wachsen. Besuchen Sie den Weinlehrpfad — hier können Sie alles über die Geschichte der Weinreben und des Weins erfahren.

Dambach-la-Ville

In der Hügellandschaft der Vogesen, umgeben von mittelalterlichen Mauern und Toren, liegt Dambach-la-Ville, das Winzerdorf mit den meisten Winzern im Elsass. Der Grand Cru Frankstein ist ein Wein, der wegen seiner Herkunft aus einer granitreichen Region sehr berühmt ist. Neben dem Weinlehrpfad können Sie sich auch von den Veranstaltungen der "Nacht des Weines", die jeden ersten Samstag im Juli stattfindet, verführen lassen.

Eguisheim

Das Dorf zählt zu den "Schönsten Dörfern Frankreichs" und wurde mehrfach für seinen Blumenschmuck ausgezeichnet. Eguisheim ist der Geburtsort des Papstes Leo IX und seine Häuser umgeben die Burg in konzentrischen Kreisen. Hier findet jeweils am letzten August-Wochenende das berühmte Winzerfest statt.

Guebwiller

Guebwiller liegt in der Nähe von Thann und Mulhouse und birgt ein kulturgeschichtliches Schmuckstück: die Dominikaner-Abtei des Hochelsass. Die alte Abtei ist ein zaubervoller Ort wo zahlreiche Konzerte stattfinden, und liegt unweit vom Grand Ballon, dem höchsten Berg der Vogesen.

Hunawihr

Das Winzerdorf Hunawihr zählt zu den "Schönsten Dörfern Frankreichs". Hier befindet sich das Zentrum zur Wiederansiedlung für Störche, wo Sie das Lebensumfeld des elsässischen Wappentiers beobachten können, deren Nester man auf manchen Kirchtürmen der Region entdecken kann.

Itterswiller

Das Dorf wird von einer alten Römerstraße durchquert und liegt an der Flanke eines sonnenüberfluteten Weinberges, dem "Emmenbuckel" (Bienenberg). Die berühmte Gastronomie und das einzigartige Panorama laden zum Verweilen ein. Neben den elegant fruchtigen Weinen wie dem "Fruehmess", kann sich Itterswiller rühmen, beim französischen Blumenschmuckpreis mit 4 Sternen die höchste Auszeichnung erhalten zu haben.

Kaysersberg

Der Nobelpreisträger Albert Schweitzer wurde in Kaysersberg geboren. Hier findet jährlich ein traditioneller Weihnachtsmarkt statt und rund um die Kirche erstrahlen das Dorf und die Festungsbrücke im Lichterglanz. Eine weitere, unvergessliche Seite des Elsass.

Kintzheim

Kintzheim ist auf seinen Grand Cru "Praelatenberg" stolz! Hier gedeihen die Weinsorten Riesling, Gewurztraminer, Muscat d'Alsace und der Pinot Gris am besten. Im Schatten der beeindruckenden Burg von Kintzheim befindet sich das beliebte Adlerfreifluggelände (Volerie des Aigles) und der Affenfelsen (Montagne des Singes) wo man inmitten freilebender Berberaffen spazieren kann.

Marlenheim

Voller Stolz trägt Marlenheim den Titel "Tor zur Elsässischen Weinstraße". Die charmante Ortschaft gehört zum Weinanbaugebiet "La Couronne d'Or" und liegt in der Nähe von Straßburg. Der gute Ruf der Weine wie beispielsweise der Rouge de Marlenheim und der Grand Cru Steinklotz, aber auch Festlichkeiten wie die Hochzeit des Ami Fritz am 14. und 15. August (eine traditionelle elsässische Hochzeitsfeier) und das Winzerfest im Oktober machen den Ort zu einem touristischen Reiseziel.

Mittelbergheim

Aus Mittelbergheim, einem Dorf das ebenfalls zu den "Schönsten Dörfern Frankreichs" zählt, stammt der Grand Cru Zotzenberg. Das Dorf bietet neben Weinbaukultur auch viele architektonische Schätze: in den engen Straßen reiht sich ein Winzerhaus aus der Renaissance an das nächste und es gibt große Innenhöfe, wo früher die Weintrauben gepresst wurden. Auf dem Weinlehrpfad oder beim Besuch des Weinfestes am letzten Juli-Wochenende erleben Sie Freude pur!

Molsheim

Die Stadt hat ein reiches architektonisches und religiöses Kulturerbe und wird von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben. Molsheim ist berühmt für seinen Grand Cru du Bruderthal und die Weinberge gehören zu den Besten im Elsass. Anfang des 20. Jahrhunderts hat sich Ettore Bugatti in Molsheim niedergelassen und hier den berühmten Veyron erbaut. Im September findet jeweils das Bugatti-Festival statt und im Okotber das Weinfest.

Niedermorschwihr

Niedermorschwihr ist für seinen Kirchturm berühmt und die prachtvollen Fachwerk- und Stein-Winzerhäuser aus dem 18. Jahrhundert liegen mitten in den Weinbergen. Die hier hergestellte Marmelade hat Weltruhm erlangt.

Obernai

Am Fuße des berühmten Mont Sainte-Odile liegt das bei Touristen beliebte Winzerstädtchen Obernai, dessen um die Befestigungsanlage gebauten traditionellen Fachwerkhäuser die Besucher verzaubern. Verpassen Sie die Sehenswürdigkeiten nicht: das Rathaus, die Kornhalle, den Kappelturm, den Sechs-Eimer-Brunnen und natürlich den Weinlehrpfad von Schenkenberg. Am Herbstfest im Oktober stellen die Weinbauern Obernais jeweils den neuen Wein (Vin nouveau) vor.

Ribeauvillé

Tauchen Sie in Ribeauvillé in mittelalterliche Stimmung ein und entdecken Sie zwischen Weinbergen, Hügeln und Burgen lebendige Folkloreveranstaltungen wie den "Pfiffertaj", das große Mittelalter-Fest, das jeweils am ersten Sonntag im September stattfindet.

Riquewihr

Auch Riquewihr zählt zu den "Schönsten Dörfer Frankreichs" und zeichnet sich durch seine Befestigungsanlagen aus dem Jahre 1291 aus. Dieses zauberhafte Dorf mit gepflasterten Sträßchen hat sich seit der Renaissance kaum verändert. Im Hansi-Haus sind die Werke des berühmten elsässischen Illustrators J.J. Waltz ausgestellt.

Rouffach

Rouffach liegt im Grünen, mitten im Herzen eines jahrhundertealten Weinberges, auf halben Weg zwischen Colmar und Mulhouse. Es gibt zahlreiche Gelegenheiten, hier gemütliche Stunden zu verbringen: die regionalen Feste, die folkloristische "Nacht des Tourismus", das bekannte "Hexenfest" oder das Musikfestival Musicalta, das Musik in ländlicher Gegend wieder aufleben lässt.

Thann

Am Süd-Tor der Weinstraße, in Thann, führen die Spaziergänge entlang der Quais der Thur vorbei an Erkern, Türmen und Festungsanlagen aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Die Stiftskirche Saint-Thiébaut ist ein Schmuckstück gotischer Architektur und die Kornspeicher zeichnen den Charme des Dorfes aus.