Tourisme Alsace France
Thematische websites
Mein Reisetagebuchs

Wettolsheim

MAIRIE DE WETTOLSHEIM
68920 Wettolsheim
Kontakt per Telefon
Info & Reservierungen

  • Beschreibung
  • Dienstleistungen
  • Lage
  • Preise/Zeiten

5 Kilometer südwestlich von Colmar gelegen, erstreckt sich am Fuße des Weinbergs, überschattet von den bekannten Ruinen der Burgen Hohlandsbourg, Trois-Châteaux und, im Walde versteckt, der Burgruine Hagueneck.

„Wetelsheim“ findet erstmals in Schriften aus dem Jahre 1211 Erwähnung, doch die Gründung des Dorfes reicht in die Zeit der fränkischen Besiedlung zurück.
Das Alter des Dorfes wird durch die früher auf dem Friedhof stehende, sehr alte Kirche, die „Feldkirch“, belegt, die man 1780 abriss.
Obwohl sich das Städtchen seit 30 Jahren stetig ausbreitet, findet der Besucher zu seiner großen Freude noch eine Menge alter und liebvoll restaurierter Wohnhäuser.

Von dem Stadtbild hebt sich die Pfarrkirche Sankt-Remigius, mit ihrem eleganten Kirchturm ab. Erbaut im 18. Jahrhundert (1780-1782), besitzt sie ein schönes Barock-Mobiliar und eine prächtige Orgel. Schlendert man die Rue du Château entlang, stößt man auf eine ansehnliche Lourdes-Grotte, die getreue Nachbildung der 1912 errichteten Grotte de Massabielle.
Dort, wo heute die Schlossresidenz steht, erhob sich früher die Burg Martinsbourg (18.Jahrhundert). Die Burg wurde leider 1960 abgerissen.

Von der Burg Hagueneck (13. Jahrhundert), die seit 1932 unter Denkmalschutz steht, sind nur der quadratische Bergfried und das rechteckige Hauptgebäude mit seinen romanischen Fensterbögen und den Fensternischen mit den typischen Bänken erhalten geblieben.

Wettolsheim, die erste Winzergemeinde des Oberrheins, produziert die ganze Palette elsässischer Weine, darunter auch die „Steingrubler“ – "Grands Crus". Ungefähr 85 Winzerfamilien bewirtschaften hier an die 450 Hektar Land. Die Wettolsheimer Weine sind schön seit langem für ihr feines Aroma und ihr besonderes Bouquet bekannt.

Die Weinfest:
Seit über 30 Jahren ist das letzte Juli-Wochenende dem Weinfest, der Hauptveranstaltung des Dorfes, gewidmet. Zahlreiche Besucher strömen ins Dorf, um sich in gemütlicher Atmosphäre zu entspannen und die Weine von Wettolsheim, die hiesige Küche sowie die verschiedenen Animationen auf der Strasse zu genießen.

Ein erbautes Erbe:
- Burg Hagueneck 1200-1230, zerstört im XV. Jahrhundert. Die von Hagueneck waren die Vasallen des Bischofs von Strassburg (Besichtigung möglich)
- Grotte von Lourdes (getreue Nachbildung der Grotte von Massabielle) zum Gedenken an den aus Wettolsheim stammenden Bischof Schoepfer, Bischof von Lourdes-Tarbes.

Ein verborgenes Erbe:
- Die Funde der Ausgrabungen aus der Jungsteinzeit (ausgestellt im Rathaus von Wettolsheim)

Ein sakrales Erbe:
- Birgäntzlé-Organ 1789-1790, Meisterwerke des Orgelbaus.

Zu meinem Reisetagebuch hinzufügen
Zu meinem Einkaufskorb hinzufügen

68920 Wettolsheim

Tél. : 03 89 22 90 30
Fax : 03 89 22 90 39
Anfrage - Reservierung
Webseite besuchen

Höhe (m): 220

Zugang: Mit Bus

von 01/01/2010 bis 31/12/2020

Geltungsdauer

von 01/01/2010 bis 31/12/2020